Vita
 
1956 geb. in Gevelsberg (NRW) • 1976 Abitur • Studium: Kunst und kath. Theologie (Lehramt) Westf.Wilhelms Universität Münster • 1982 Zweites Staatsexamen • Lehrtätigkeit an verschiedenen Schulformen • seit einigen Jahren am Reichenbach-Gymnasium Ennepetal

Gründungs- u. Vorstandsmitglied des FrauenKunstForums Südwestfalen e.V.


Ausstellungen:
2015 „Offene Räume – Kaiserstraße 50“ (FKF), Wetter • 2014 „Zeichen um Zeichen“ Kunst zur Lyrik von Ernst Meister, Projekt des FrauenKunstForums e.V.,Haus Martfeld, Schwelm • 2013 „warten…“ Ruhr-Galerie, Herdecke • „Knygos im Eno Paroda“, Galerie Baroti, Klaipeda, Litauen • „Knygos im Eno Parodi“, Plunge, Litauen • 2011 „reihenweise“, Projekt des FrauenKunstForums Südwestfalen e.V., Kunstverein Peschkenhaus Moers • „Kunst im Karree“, Projekt des FrauenKunstForums Südwestfalen e.V., Sparkasse Hagen • „Süße Schwester“, Projekt des FrauenKunstForums Südwestfalen e.V., Städtische Galerie Iserlohn • 2009 „Landleben eine Kunstkammer“, Gemeinschaftsausstellung, Museum Schloss Orginskis, Plunge/Litauen • „Simbiozè“, Gemeinschaftsausstellung, Gintaro galerija, Vilnius/Litauen • 2005-2007 „Rebellion im Alltag“, Projekt des FrauenKunstForums Südwestfalen e.V., Wanderausstellung in Schwelm, Kamen, Menden, Attendorn • 2007 „Junktys“, Gemeinschaftsausstellung, Museum Schloss Orginskis Plunge/Litauen • „Junktys“, Galerie Bengelsträter, Iserlohn • 2006 EN-KUNST-2006, “unbenannt“ – gemeinsame Zeichnungen v. Jette Flügge/Chr.Heller • „sieben Ängste reisen immer mit“, Zeichnungen aus der Projektarbeit zu: Heimat.Fremde.Heimat • 2005 „unbenannt“ – gemeinsame Zeichnungen Jette Flügge/Chr.Heller / Texte v. A. Zaunbauer, Kunstverein Menden, Galerie im Rathausfoyer, Menden • 2004 „Begegnungen-unbenannt“ – gemeinsame Zeichnungen Jette Flügge/Chr.Heller / Texte v. A. Zaunbauer, Galerie Parduhn, Düsseldorf-Kaiserswerth • 2003 „Heimat.Fremde.Heimat – Neue Räume 2003“, Projektarbeit: 14 Zeichnungen „ Aufbruch Neuland und sieben Ängste reisen immer mit“ an verschiedenen Ausstellungsorten (öffentl. Raum) in Südwestfalen: Hagen, Altena, Bochum, Attendorn, Hemer, NRW Kulturförderung • 2002 Heimat.Fremde.Heimat“ Projektarbeit:„Schrittweise-seven steps“, Außen- u. Inneninstallation, Drevermannstift (Obdachlosenheim), Gevelsberg, NRW Kulturförderung • 2001 „Liebe an Unorten – Kunstspuren durch Südwestfalen“, Projektarbeit: „Meine Arbeiten muss man suchen“, im verlassenen Atelier der Eva Niesrath-Berger, Haus Busch, Hagen, NRW Kulturförderung